Erstwahlhelfer Logo www

Aktuelles vom Projekt

Ob Presseberichte, besondere Veranstaltungen, Seminare oder neue Kooperationspartner. Hier erfährst Du alles, was rund um die Initiative Erstwahlhelfer® passiert. Bei Fragen nimmst Du einfach Kontakt zu uns auf.

"Die Jugendlichen haben eine Meinung"
von Mark Spörrle

In gut vier Wochen wird auch in Hamburgs Wahllokalen der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Unter den Wahlberechtigten befinden sich 60.452 Jugendliche zwischen 18 und 21 Jahren, die erstmals ihr Kreuzchen bei einer Bundestagswahl machen dürfen. Aber wer wählen darf, darf auch Wahlhelfer sein. Und was man wissen muss, um in einem Wahllokal mitzuarbeiten, das lernen Erstwähler in einem zweitägigen Seminar im Haus Rissen, Institut für internationale Politik und Wirtschaft. Projektleiter Christian Egbering hat uns erklärt, warum es so wichtig ist, junge Wähler auch als Wahlhelfer zu begeistern.

Das erste von vier Erstwahlhelfer-Seminaren zur Bundestagswahl hat am 31.07. und 01.08. stattgefunden. Zwei Tage haben die Jugendlichen bei uns im HAUS RISSEN verbracht und sich auf die Wahl vorbereitet.

Am 24. September 2017 werden bei der Bundestagswahl insgesamt ca. 100 Erstwahlhelfer*innen die Wahllokale in und um Hamburg bereichern. Wir haben uns wie immer sehr gefreut, eine so engagierte Gruppe im Haus zu haben und wünschen unseren fleißigen Erstwahlhelfer*innen viel Erfolg und vor allen Dingen sehr viel Spaß am Wahltag.

Einige Impressionen aus dem Seminar:

Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar Erstwahlhelferseminar

Erstwahlhelfer Seminar 1477 sDer erste Erstwahlhelfer*innen-Jahrgang feiert seinen Abschluss. Am 21.06. werden 75 junge engagierte Erstwahlhelfer*innen für ihren besonderen Einsatz bei der Landtagswahl in Schleswig Holstein geehrt.

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein standen sie bei ihrer ersten Wahl im Wahllokal und haben sich als Wahlhelfer für die Demokratie in ihrer Gemeinde eingesetzt. Das nötige Wissen dazu haben sie sich im Projekt „Erstwahlhelfer“ hier bei uns im HAUS RISSEN angeeignet.

Luise, 17 Jahre:

"Es hat viel Spaß gemacht und war meiner Ansicht nach auch nicht langweilig. Es waren tolle Erfahrungen und im Nachhinein hätte ich mir auch den Erstwahlhelfer Seminar 1498 sSchriftführer zugetraut. Ich würde gerne nächstes Jahr wieder dabei sein, da es mir sehr wichtig erscheint, an unserer Demokratie mitzuwirken.

Ich hoffe nächstes Jahr werden mehr junge Menschen wählen gehen und es gibt generell eine höhere Wahlbeteiligung!"

Schild WahlraumEs ist so weit, am 07. Mai sind unsere ersten Erstwahlhelfer*innen im Einsatz im Kreis Pinneberg.

Die Erstwahlhelfer*innen sind auf alle Fälle vorbereitet: von Bürger*innen, die ins falsche Wahllokal gekommen sind, über Wähler*innen mit Wahlschein bis hin zu Menschen, die wegen einer Sehbehinderung Hilfe bei der Abstimmung benötigen.

Diese Fähigkeiten geben den jungen Wahlhelfer*innen die nötige Sicherheit am Wahltag, auch wenn solche Sonderfälle selten sind. Denn der Andrang in den echten Wahllokalen ist deutlich geringer, als bei unserer Simulation der Wahl im HAUS RISSEN.

Die Wahlvorstandsvorsitzenden sind sehr zufrieden mit der Leistung der jungen Wahlhelfer*innen: „Machen die prima!“

Das Team des Erstwahlhelfer-Projekts ist heute im Kreis Pinneberg unterwegs und spricht mit den Jugendlichen und den Wahlvorstandsvorsitzenden der einzelnen Wahllokale.

Richtig spannend wird es noch einmal heute Abend bei der Auszählung der Stimmen. Wir wünschen allen Wahlhelfer*innen viele Erfolg!